Willkommen bei der Volkshochschule Ratzeburg!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren vielfältigen Bildungsangeboten für Kinder, Erwachsene und Senioren und laden Sie herzlich ein, einen Blick in das aktuelle Kursprogramm zu werfen.

 

Sollten Sie für Ihr Interessengebiet kein Kursangebot bei uns finden, verweisen wir Sie gern auf die Seiten der Kreisvolkshochschule, an deren Verbund die Volkshochschule Ratzeburg aktiv beteiligt ist. 

 

Wenn Sie Fragen haben oder sich für einen Kurs anmelden möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Aktuelles

Dienstags-Vorträge der Volkshochschule Ratzeburg

"Vom Heldendenkmal zum Mahnmal"

Vortrag von Stadtarchivar Christian Lopau

„Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum im Ratssaal des Rathauses einfindet. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen über Kunst und Musik, Anthropologie bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen, naturwissenschaftlichen oder archäologischen Inhalten. Am Dienstag, den 28.02.2017 um 19:00 Uhr, wird die Reihe der Volkshochschule mit einem Vortrag von Stadtarchivar Christian Lopau fortgesetzt, der mit der aktuell laufenden Ausstellung „Neue Anfänge nach 1945 – Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen“ im Ratzeburger Dom korrespondiert. 

 

In seinem Vortrag 'Vom Heldendenkmal zum Mahnmal' beschäftigt sich Stadtarchivar Christian Lopau mit dem Wandel der Gedenkkultur im Kreis Herzogtum Lauenburg. Dieser Wandel wird besonders an den zahlreichen Denkmälern für die Opfer der Weltkriege deutlich, die in fast jeder Gemeinde zu finden sind. An verschiedenen Beispielen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg wird die Geschichte der Denkmäler nachgezeichnet. Dabei wird auch das Spannungsfeld erkennbar, in dem diese Zeichen des kollektiven Gedächtnisses stehen.

 

Der Eintritt ist frei.

Dienstagsvorträge im Frühjahrssemester der Ratzeburg Volkshochschule

Die „Dienstagsvorträge“ der Ratzeburger Volkshochschule sind ein inzwischen ein fester Programmpunkt in jedem Semester. Regelmäßig werden Expert*innen vor Ort eingeladen, um für ein interessiertes Publikum aus ihren Wissensbereichen zu referieren. Es ist die nahezu klassische Idee der Volkshochschule. Die Bürgergesellschaft hilft und organisiert sich selbst beim Wissenserwerb. Solche „bürgernahen Expert*innen“ finden sich in Ratzeburg und Umgebung in vielen Fachrichtungen, sei es Kunst- und Kulturgeschichte oder Musik, sei es Naturwissenschaften, Astronomie oder Archäologie. Entsprechend können immer wieder spannende und vielfältige Beiträge in dieser Reihe gefunden werden, die seit 2011 mit 30 Veranstaltungen und rund 1.200 Besucher*innen schon ein kleine Erfolgsgeschichte der Ratzeburger Volkshochschule geworden ist.

 

Auch das Frühjahrssemester 2017 wird wieder „Dienstags-Vorträge“ anbieten, wie immer kostenlos im Sinne des „Lebenslangen Lernens“.

Im Februar (28.02.2017) wird Stadtarchivar Christian Lopau in seinen Vortrag „Vom Heldendenkmal zum Mahnmal“ über den Wandel der Denkmalskultur im Kreisgebiet nach 1945 berichten. Er knüpft dabei an die an Wanderausstellung 'Neue Anfänge nach 1945' vom 14. Februar und dem 26. März 2017 im Ratzeburger Dom an.

Im März (28.03.2017) wird Dr. Udo Metzinger unter dem Titel „Trump, BREXIT und ein Politclown - Verlottert die Demokratie?“ über den aktuellen Zustand von Demokratie im Zeichen zunehmender Populismen referieren und diskutieren. Dieser Vortrag wird der erste Beitrag zum Schwerpunkt-Thema „Politik“ sein, das die Volkshochschule Ratzeburg im großen Wahljahr 2017 bewegen will.

Im April (25.04.2017) richtet sich das Augenmerk der Dienstags-Vorträge auf das große Jahresjubiläum. Hauke Christiansen wird Luthers Bestseller „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ mit psychologischer Brille prüfen.

Im Mai (30.05.2017) geht „De Blick achter de Speegels“. Dr. Hans Thomas Carstensen doziert op platt über das „Leven un Wark vun Max Beckmann“.

Alle Dienstags-Vorträge finden wie gewohnt im Ratssaal des Rathauses statt um 19:00 Uhr statt.  

Neues Semester der Ratzeburger Volkshochschule startet  mit 111 Kursen und Vorträgen

Das Frühjahrssemester der Volkshochschule Ratzeburg startet im Februar mit 111 Kursen und Vorträgen und erwartet wieder etwa 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

 

Den größten Anteil an Kursen hat der Bereich „Kunst und Kultur“. Es werden neben verschiedenen Mal- und Zeichentechniken auch Unterweisungen in Lithografie oder im Goldschmieden erteilt. Ebenso gibt es einen Einstieg in bildhauerisches Arbeiten. Bei den Handarbeiten werden Kurse in Stricken und Patchwork angeboten sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Fotokurse. 

 

Im Sprachbereich werden Kurse auf unterschiedlichen Levels in Arabisch, Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und „Deutsch als Fremdsprache“ erteilt.  

 

Sehr groß ist auch das Angebot im Gesundheitsbereich, von traditionellen Techniken wie Entspannungsmassagen und verschiedenen Lockerungsübungen bis zu neueren Formen wie Hatha Yoga, Tai Chi, Pilates, Jin Shin Jyutsu® und Zumba®.

 

Erstmalig wird in Ratzeburg der „Welt-Tai-Chi und Qi-Gong-Tag“ mit einer Veranstaltung begangen, an der jedermann teilnehmen kann. Rund um den Globus – durch alle Zeitzonen, mit Neuseeland beginnend – treffen sich Interessierte am 29. April  um 10.00 Uhr, um gemeinsam entsprechende Übungen zu machen. 

 

Einige der VHS-Kurse sind speziell für Senioren gedacht: verschiedene Themen im Computerbereich, Seh- und Gedächtnistraining und – in den Räumen des Seniorenwohnsitzes – Veranstaltungen zu Geschichte, Literatur, Sprache, Kunst und Musik. 

 

Und natürlich laufen  die zahlreichen Angebote zum Spracherwerb für Flüchtlinge unvermindert weiter.

 

Das gesamte Angebot ist im Netz (www.vhs-ratzeburg.de), in einem Programmheft, das in der Bücherei, der Buchhandlung Weber und dem Rathaus ausliegt, sowie dem kreisweiten Programmheft, das Mitte des Monats erschienen ist, nachzulesen. Anmeldungen sind per Email (volkshochschule@ratzeburg.de) , telefonisch (8000146), sowie im Büro in der Barlachschule möglich.